Badische Bauernzeitung - Pfanzelt Rückholseilwinde für Forstseilwinden

Seilarbeiten in anspruchsvollem, steilem Gelände im Wald bedeuten höchste körperliche Beanspruchung. Hierfür bietet Pfanzelt eine Seilrückholwinde an. Sie ist als Option für alle Forstseilwinden verfügbar, auch ältere Dreipunktmodelle.

Der Hydraulikmotor des Antriebes, der über ein Schlepper-steuergerät gespeist wird, ver-fügt über eine Zugkraft von 300 Kilogramm. Die Seiltrom-mel hat ein Fassungsvermögen von 240 Metern Kunststoffseil.
Zum Aufbau der Seilstrecke kann die Trommel ausgekuppelt werden. Ein sehr leichter Seil-auszug ist damit garantiert, ist der Hersteller über-zeugt. Sobald das Hilfsseil eingebaut ist, kann dieses das Forstseil inklusive Chockerketten berg-auf ziehen. Die Funk-steuerung arbeitet ergonomisch. Beim Einziehen des Rückeseiles wird das Hilfsseil automatisch abgespult. Um zwischen dem Seilen Stäm-me wegzurücken, ohne die Hilfs-Seilstrecke abzubauen, können Turm und Seiltrommel von der Dreipunkt-seilwinde demontiert werden. Der Aus- und Wiedereinbau dauert nur zwei Minuten, betont das Unternehmen. Nach
dem Wegrücken der Stämme ist wieder ein ergonomisches Seilen möglich.

Zum KonfiguratorNach oben