Pressekontakt

Sie planen eine Reportage oder einen Produkttest über Forsttechnik, Seilwinden, Krane oder Systemschlepper und sind auf der Suche nach Know-How oder Expertenwissen? Gerne unterstützen wir Sie bei der Beschaffung von Bild- oder Konstruktionsmaterial, technischen bzw. kaufmännischen Argumenten und wissenswerten Details sowie Hintergrundinformationen.

Und weil wir finden, dass die anschaulichste Wissenvermittlung immer noch das persönliche Gespräch ist, laden wir Sie ein uns in unserem Werk in Rettenbach im Allgäu zu besuchen. Stimmen Sie einen Besuchstermin mit uns ab.

 

Kontakt:

Peter Voderholzer
   +49 (0) 8860 9217 - 2906
   peter.voderholzer@pfanzelt.com

Pfanzelt feiert 25-jähriges Firmenjubiläum

Am 1. September 1991 - vor 25 Jahren - gründete Paul Pfanzelt das gleichnamige Maschinenbau Unternehmen Pfanzelt. Das erste Produkt, das den zur Werkshalle umgebauten Stall verließ, war damals eine Dreipunktgetriebeseilwinde. In den kommenden Jahren kamen in regelmäßigen Abständen weitere Produkte zum Produktprogramm dazu. Neben Rückeanhängern, Forstspezial- und Systemschleppern wurde zuletzt die Fällraupe Moritz in das breite Programm aufgenommen.

 

Heute gilt die Ideenschmiede aus dem Allgäu als Komplettanbieter für Forstmaschinen. Rund 140 Mitarbeiter arbeiten bei Pfanzelt. Überdurchschnittlich engagiert ist Pfanzelt dabei bei der Ausbildung. Ein weiterer Aspekt der Pfanzelt Firmenphilosophie ist der hohe Eigenfertigungsanteil. So finden sich in den Werkshallen viele moderne Maschinen, wie Bearbeitungszentren oder automatisierte Abkantbänke. Auch Roboter werden eingesetzt und zwar immer dann, wenn sie die Arbeit des Menschen erleichtern, beispielsweise beim Abkanten schwerer Werkstücke, oder die Qualität verbessern, etwa bei langen Schweißnähten.

 

Anlässlich des 25-jährigen Firmenbestehens findet am 23. und 24. Juli eine große Jubiläumsfeier im Werk in Rettenbach am Auerberg statt. Das vielfältige Programm verspricht sowohl für Fachbesucher als auch für die Öffentlichkeit zwei interessante Tage. Im Rahmen einer Werksbesichtigung bzw. einer geführten Werksführung können sich die Teilnehmer die Werkshallen ansehen und erfahren interessante Informationen über die Fertigung und Montage bei Pfanzelt. Mehr Maschinen als auf jedem Messestand Platz hätten können die Besucher im Freigelände besichtigen. Ausgestellt werden dabei sowohl Produkte der Marke Pfanzelt als auch Produkte der

Marke Schlang & Reichart sowie weiterer Partner. Das Highlight ist sicher die große Demoshow in der Pfanzelt Forstarena mit aktuellen Neuheiten und historischer Forsttechnik sowie der Testparcour für Rückeanhänger. Auch das zusätzliche Rahmenprogramm verspricht einen unterhaltsamen Tag im idyllischen Allgäu. So werden unter anderem Fachvorträge zum Thema Wald, Holz und Forsttechnik angeboten und die landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft sowie das KWF klären live über Gefahren und Risiken bei der Waldarbeit auf. Ein großes Kinderland mit eigenem Testparcour, ein Oldtimertreffen für Forstfahrzeuge sowie die Möglichkeit für Hubschrauberrundflüge runden das Programm ab.

 

Weitere Informationen zur Veranstaltung sind im Internet unter www.pfanzelt-maschinenbau.de zu finden.

 

Abbildungen

Abbildung 1 (150708_firmengebaeude_berge.jpg): Pfanzelt Werksgelände im Allgäu

Abbildung 2 (160615_pfanzelt_demoshow_2016.jpg): Demoshow in der Pfanzelt Forstarena mit aktuellen Produkten und historischer Technik

Zum KonfiguratorNach oben