Wochenblatt für Landwirtschaft und Landleben - "Moritz" kann auch pflanzen

Ursprünglich für die Unterstützung bei Fäll- und Rückearbeiten entwickelt, bietet Pfanzelt inzwischen verschiedene Anbaugeräte für die funkgesteuerte Forstraupe „Moritz“.
Derzeit in der Entwicklung ist eine Pflanzeinheit mit einem Magazin für 50 Containerpflanzen. Der Bediener lenkt die Raupe an den vorgesehenen Pflanzplatz, das Pflanzen selbst ist ein automatisierter Arbeitsablauf. Zunächst räumt ein Fräsrad die oberste Bodenschicht frei, dann folgt das Pflanzen und Andrücken der Container. Pflanztiefe und Anpressdruck sind hydraulisch einstellbar. Praxistests des Landesbetrieb Forst Brandenburg haben eine Pflanzleistung von etwa 60 Pfl./Std. ergeben.

Zum KonfiguratorNach oben