Aktuelles von und über Pfanzelt

Messeherbst bei Pfanzelt

Mit den DLG Waldtagen hat der Messeherbst 2019 erfolgreich begonnen. Schon in wenigen Tagen findet die nächste große Messeteilnahme der Firma Pfanzelt in diesem Herbst statt. Auch auf der Austrofoma 2019 in Forchtenstein (Burgenland) präsentiert Pfanzelt nahezu sein komplettes Programm live im Einsatz.

Die AUSTROFOMA ist der internationale Branchentreff für Forstwirtschaft und Forsttechnik in anspruchsvollem Gelände. Die Veranstaltung findet vom 8. - 10. Oktober in den Wäldern der Esterhazy-Betriebe statt. In den von naturnaher Waldwirtschaft geprägten Wäldern der Esterhazy-Betriebe zeigt der praxisnahe und zukunftsweisende Einsatz von Forstmaschinen, dass naturnahe Waldwirtschaft mit moderner, zeitgemäßer Forsttechnik vereinbar ist.

Pfanzelt zeigt dort ,wie auch auf den vor wenigen Tagen endenden DLG Waldtagen, Forsttechnik für eine effiziente und sichere Waldarbeit. Neben bewährten Produkten wurden auch einige Neuheiten vorgestellt:

  • powerDRIVE - der neue Radantrieb made by Pfanzelt
  • Pm Trac mit antriebenem Rückeanhänger und Komfortsteuerung als 8-Rad Kombination
  • Personen-Schutzschirm für die Forstraupe Moritz

 

Live im Einsatz sind auf der Austrofoma 2019 folgende Maschinen:

 

Das Multitalent live erleben

Insgesamt fünf Forstraupen Moritz mit unterschiedlichen Anbaugeräten stehen während der Austrofoma für eine live Präsentation im Einsatz bereit.

Präsentiert im Jahr 2016 als Fällhilfe ist der Moritz heute eine multifunktional einsetzbare Forstraupe. Das neue Fahrzeug überzeugt in anspruchsvollem Gelände und auf sensiblen Böden. Das geringe Gewicht und die kompakten Abmessungen ermöglichen einen einfachen Transport mit einem PKW-Anhänger.

Neben der Seilwinde, die schwerpunktgünstig in das Fahrzeug integriert ist, können weitere Geräte an die Standard-Dreipunktaufnahme mit Zapfwellenantrieb angebaut werden. Pfanzelt bietet hier neben einer Forstfräse auch einen Forstmulcher an.

 

Personen-Schutzschirm ist nominiert

Der neue Personen-Schutzschirm für die Forstraupe Moritz wurde für den Austrofoma Innovationspreis nominiert. Der Gedanke hinter dem System ist einfach: Die Sicherheit des motormanuellen Holzfällers erhöhen. Die bisherigen Verfahren zum Schutz vor Totholz während der Fällung, konzentrierten sind alle auf einzelne Abschnitte. Mit dem Personen-Schutzschirm für Forstraupen kann nun der komplette Fällvorgang inkl. dem Zugang geschützt erfolgen. Durch die Funksteuerung wird der Schutzschirm noch vor dem Eintritt in den Gefahrenbereich aufgebaut. Informieren Sie sich vor Ort, wir freuen uns auf eine interessante Diskussion.

 

Den Pfanzelt Messestand finden Sie im Rundkurs, Standnummer 127

Zum KonfiguratorNach oben