Forstseilwinden - vielseitig einsetzbar

Seit mittlerweile 30 Jahren baut Pfanzelt im Allgäu Seilwinden für die Forstwirtschaft und entwickelt sie laufend weiter. Pfanzelt gehört damit zu einem der erfahrensten Hersteller für Forstseilwinden in Deutschland.

Viele Jahre intensiver Entwicklungszeit für optimale Forsttechnik und eigene Tests im täglichen Gebrauch sind das heutige Ergebnis der beiden Baureihen - S-line und Profi. Die beiden Produktlinien sind jeweils angepasst an die unterschiedlichen Einsatzbereiche und die dort vorherrschende Traktorentechnik und Größe. Die serienmäßige Funksteuerung und ein großes Zubehörangebot mit Seilverteilungssystemen, Seilausstoß und auch einer Hilfswinde, erlauben die Anpassung der Forstseilwinde an die Anwendungsbedingungen.

Mit der Innovationskraft eines vielseitigen Forstmaschinenherstellers bietet Pfanzelt unter anderem auch Seilwinden für Bergabrückungen.

Die Einsatzgebiete für Forstseilwinden

Seilwindenunterstütze Fällung

Rücken

Vorliefern, Seilen

Unsere Produktlinien bei Forstseilwinden

Entsprechend den Einsatzbedingungen und der vorhandenen Schleppertechnik bietet Pfanzelt für den Bereich der Forstseilwinden drei Produktgruppen und zwei Baureihen an.

Doch welches Produkt passt zu welchem Anwender? Wo ergeben Sich Vor- und Nachteile der unterschiedlichen Baureihen? Lesen Sie im Folgenden welches Pfanzelt Produkt das richtige für Ihre Aufgaben ist. 

 

Dreipunktseilwinden

Steck- und Festanbauseilwinden

Bergeseilwinden und Traktionsunterstützung

Dreipunktseilwinden | Zwei Baureihen für unterschiedliche Einsatzgebiete

Für Waldbesitzer und Forstunternehmer die passende Seilwinde

S-line Getriebeseilwinden

Die S-line Seilwinden bietet Pfanzelt speziell für Waldbesitzer mit einem attraktiven Preis-Leistungsverhältnis an. Die Technik ist dabei die gleiche wie bei den größeren Modellen, lediglich die Dimensionen sind angepasst an die Größe der meist kleineren Traktoren. Die S-line Seilwinden sind mit einer Zugkraft zwischen 5 t und 7,2 t erhältlich. Sie können bedarfsgerecht auch mit einem Seilausstoß ausgestattet werden.

Weitere Informationen

Profi Getriebeseilwinden

Pfanzelt bietet auch Forstseilwinden mit Funk für den Forstunternehmer an. Diese werden auf Basis eines variablen Baukastensystems zusammen-gestellt. Die Basis für hohe Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Seilwinde sind das im Windenaggregat verwendete Präzisions-Schneckenradgetriebe und die Mehrscheiben-Sinterlamellenpakete. Das Pfanzelt Profi-Programm umfasst zehn Typen mit Zugkräften zwischen 6,3 und 10,2 t.

Weitere Informationen

Steck- und Festanbauseilwinden

Für den täglichen, gewerbemäßigen Einsatz bei professionellem Rücken ist eine fest montierte Doppeltrommelseilwinde als Steck- oder Festanbau zu Empfehlen. Pfanzelt bietet drei Modelle mit einer Zugkraft von 6,0 bzw. 8,0 t an.

Weitere Informationen

Frontbergewinde MySelf

Im Forst, in der Landwirtschaftlich sowie der Landschaftspflege benötigt man zur Unterstützung der Traktion des Schleppers bzw. zur Bergung eines anderen Fahrzeuges eine Bergeseilwinde. Für diesen Einsatz wurde die Pfanzelt Frontbergeseilwinde MySelf für das Schnellkuppeldreieck entwickelt.

Weitere Informationen

Forstseilwinden individuell konfigurieren

Pfanzelt Forstseilwinden können optimal an den eigenen Traktor und die Einsatzbedingungen angepasst werden. Sie als Kunde können nicht nur zwischen zwei Baureihen und einigen Modellen der Ein- und Doppeltrommelseilwinden für den Forst wählen, sondern haben darüber hinaus eine große Auswahl an Ausstattungsoptionen. Mit dem Konfigurator für Seilwinden können Sie schnell überprüfen was die neue Forstseilwinde kann und was sie in der Wunschausstattung kosten wird. Nutzen Sie unseren
Forstmaschinenkonfigurator online für die Planung Ihrer Investition und starten dann bestens informiert ins Gespräch mit unserem Verkaufsberater oder Händler.

Konfiguration starten

Häufig gestellte Fragen zu Pfanzelt Forstseilwinden

Wie funktioniert eine Forstseilwinde?

Pfanzelt Forstseilwinden sind als Getriebeseilwinde aufgebaut. Bei Forstseilwinden gibt es grundsätzlich zwei Typen. Seilwinden die über eine Kette angetrieben werden und Seilwinden die über ein Schneckengetriebe angetrieben werden. Kettenseilwinden werden rein mechanisch angetrieben. Pfanzelt Getriebeseilwinden werden auch mechanisch angetrieben, aber elektrohydraulisch gesteuert. Getriebeseilwinden waren bis vor wenigen Jahren bedingt durch die teurere Technik lediglich für Forstprofis erhältlich. Seit der Präsentation der S-line Seilwindenbaureihe von Pfanzelt sind auch Getriebeseilwinden für Semiprofis und Waldbauern zu einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis am Markt verfügbar.

 

Welche Zugkraft benötige ich?

Die erforderliche Zugkraft für den Einsatz einer Forstseilwinde hängt vom Holz, das geseilt und gerückt werden soll, und dem Gelände ab. Wichtig ist jedoch die Unterscheidung der Zugkräfte auf der oberen bzw. der unteren Seillage auf der Trommel. Nach den derzeit noch gültigen Vorschriften darf sich eine Winde, bei welcher irgendwann auch mal eine Zugkraft von 8 t vorkommen kann (z.B. nur in der ersten Seillage auf der Trommel) auch 8-t-Winde nennen. Dass die Betriebszugkraft dann oft nur die Hälfte beträgt, verschweigen einige Hersteller. Die Nennzugkraft sagt also wenig aus über die tatsächliche Zugkraft im Forst. Das ist zwar legal, aber unseriös. Pfanzelt gibt die Betriebszugkraft an, welche man immer zur Verfügung hat. Denn draußen im Forst ist natürlich nur diese Betriebszugkraft wichtig. Ansonsten kann es vorkommen, dass man einen Stamm nur die Hälfte der Wegstrecke ziehen kann, weil dann die Zugkraft zu klein wird. Die Betriebszugkraft hat man immer zur Verfügung, auch bei voller Trommel. Die Nennzugkraft hat man nur in der ersten Seillage, also nur bei fast leerer Trommel.

 

Ein Forstseilwinde welcher Größe passt zu meinem Traktor?

Als Faustregel für Dreipunktseilwinden für den Forst kann man folgende Rechnung verwenden: Je 10 kW Leistung des Schleppers kann für die Seilwinde 1 t Zugkraft gerechnet werden. Entscheidend für den Einsatz der Seilwinde ist allerdings auch das Gewicht des Traktors. Auch dies muss auf das Gewicht der Seilwinde abgestimmt sein. Als Anhaltspunkt kann man hier folgende Aussage heranziehen:  Die Windenzugkraft soll nicht mehr als doppelt so groß als das Eigengewicht des Traktors sein. Grundsätzlich gilt jedoch je näher die Dreipunktseilwinde an den Schlepper angebaut ist, desto günstiger ist der Schwerpunkt der Maschinenkombination.

Empfehlung der Traktorenleistung für die Modelle der Pfanzelt Forstseilwinden

WindentypZugkraftEmpfohlene Schlepperleistung
S15050 kNmax. 40 KW
S16060 kNca. 30 - 60 KW
S17272 kNca. 40 - 90 KW
P163K61 kNca. 40 - 90 KW
P172 AKTION72 kNca. 40 - 90 KW
P173K72 kNca. 70 - 120 KW
P186 AKTION86 kNca. 55 - 100 KW
P1102102 kNca. 70 - 120 KW
P2602 x 60 kNca. 55 - 100 KW
P2722 x 72 kNca. 70 - 120 KW
P273K2 x 72 kNca. 100 - 150 kW
P2852 x85 kNca. 100 - 150 kW
P21022 x 102 kNca. 100 - 150 kW

 

Welches Seil kann auf der Forstseilwinde verwendet werden?

Seilwinden für den Forst können mit einem Stahlseil oder einem Kunststoffseil ausgestattet werden. Ihr größter Vorteil ist ihr geringes Gewicht: Kunststoffseile sind um bis zu 90 % leichter als Drahtseile. Pfanzelt Seilwinden können sowohl mit einem Drahtseil als auch mit einem Kunststoffseil ausgestattet werden. Auch nach der Auslieferung ist ein Wechsel problemlos möglich.

Für den Wechsel von einem Stahlseil auf ein Kunststoffseil muss bei einer Pfanzelt Seilwinde lediglich ein Tausch der beiden Seileinlaufrollen erfolgen. Sollte die Seilwinde über eine Seileinlaufbremse verfügen muss diese deaktiviert werden.

 

Haben Pfanzelt Seilwinden einen Funk?

Alle Pfanzelt Forstseilwinden sind serienmäßig mit einer professionellen Forst-Funksteuerung ausgestattet. Die verwendeten Funksteuerungen erfüllen bereits die neuen Sicherheitsanforderungen der Norm für Funkfernsteuerungen bei Forstmaschinen EN 17067 (verbindlich für alle Forstseilwinden ab dem Produktionsjahr 2020). 

 

Brauche ich einen Seilausstoß für meine Forstseilwinde?

Pfanzelt Forstseilwinden verfügen nachweislich über die niedrigsten Seilauszugskräfte am Markt. Da das Seilwindenaggregat in Fahrtrichtung verbaut ist, ist ein Abspulen des Seiles direkt in Zugrichtung möglich. Anders als bei Kettenseilwinden bei denen die Trommel quer zur Fahrtrichtung verbaut ist und der Seilauszug deshalb mehr Kraftaufwand benötigt. Laut dem KWF Prüfbericht beträgt die Seilauszugskraft bei den Pfanzelt Profi Getriebeseilwinden, die aufgewendet werden muss, nur 30 N beim Auszug. 

Ein Seilausstoß erhöht natürlich den Bedienkomfort und ermöglicht eine höhere Wickelqualität, da die Trommelnachlaufbremse direkter eingestellt werden kann.

 


 

Sie haben noch weitere Fragen?

Sie haben Fragen zur Bedienung, der Forsttechnik oder den technischen Daten? Gerne können Sie uns diese Frage hier stellen.

FAQ - Fragen

Fragen
captcha

Wir bitten Sie die Rechenaufgabe zu lösen und das Ergebnis in das obenstehende Feld einzutragen. Dies ist lediglich ein Spamschutz.

Zum KonfiguratorNach oben